Wilde Hefen - Weißer Weinbergpfirsich

Wild Ale mit Pfirsich

Wilde Hefen - Weißer Weinbergpfirsich

Branta Brauerei

6,99 €
Inhalt: 0.375 Liter (18,64 € * / 1 Liter)
zzgl. Pfand 0,08 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Share
Mit "Wilde Hefen" beweist die Branta Brauerei, dass sie zur Zeit zu den spannendsten Projekten... mehr
Tasting Notes
Farbe strohgelb
Geruch Säure, Trauben, Zitrusfrüchte
Geschmack beerig, blumig, fruchtig, hefebetont, leicht, leicht säuerlich, zitrus-fruchtig
Beschreibung

Mit "Wilde Hefen" beweist die Branta Brauerei, dass sie zur Zeit zu den spannendsten Projekten überhaupt der deutsche Bier-Szene zählt. Ihre Version eines wilden Landbiers wurde mit einer eigens kultivierten Wildhefe nachvergoren. Das 6% starke Wild Ale verbindet fruchtige Noten von Beeren mit einer dezenten Säure und einer subtil zitrusfruchtigen Hopfigkeit. Bei dieser Version wurden dem Bier noch weiße Weinbergpfirsiche hinzugefügt. DIese verleihen dem Bier eine großartig komplexe Fruchtigkeit und ein intensiv samtiges Mundgefühl.

Bier-Fakten
Zutaten Wasser, GERSTENMALZ, GERSTE, WEINBERGPFIRSICH, Hopfen, Hefe, Zucker
Bierstil: Wild Ale mit Pfirsich
Brauerei: Branta Brauerei, Hans-Plutta-Weg 7 25899 Niebüll, Germany
Alkoholgehalt (in % Vol): 6,0
Trinktemperatur (in °C): 4-7°
passt gut zu: Fisch, Meeresfrüchte, Salat, säuerliche Gerichte
Beschreibung Brauerei
Branta Brauerei

Nach vielen Jahren als Heimbrauer wagte Carsten Jepsen 2018 den Schritt zur eigenen Brauerei. Mit Branta versucht Carsten, der schon einige Jahre Berufserfahrung in der Craft Beer-Szene sammeln konnte, Komplexität und Trinkbarkeit zu vereinen. Die in seiner alten Heimat Nordfriesland ansässige Brauerei zeichnet sich durch ein hohes Maß an Experimentierfreude aus. So kultivierte er, unter anderem für sein Bier "Wilde Hefen", eine eigene Wildhefe. Sauer, hefebetont oder auch gerne mal mit regionalen Früchten gebraut, hier geht es nicht nur um die nächste Hopfenbombe. Man darf sehr gespannt sein auf die Zukunft der Branta Brauerei.

Zuletzt angesehen