(function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){ (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o), m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m) })(window,document,'script','//www.google-analytics.com/analytics.js','ga'); ga('create', 'UA-81120029-1', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '15 seconds')", 15000);

Untitled Art Brewing

  Aufregende Bierstile – am Zahn der Zeit, aber nie bloßer Hype. Sondern genau das, was Untitled Art aus dem mittleren Westen der USA gerade brauen wollen. Ob Pastry Stouts, Hazy IPAs mit... mehr erfahren »
Fenster schließen
Untitled Art Brewing

 

Aufregende Bierstile – am Zahn der Zeit, aber nie bloßer Hype. Sondern genau das, was Untitled Art aus dem mittleren Westen der USA gerade brauen wollen. Ob Pastry Stouts, Hazy IPAs mit Früchten, Smoothie Sours oder ein einfaches Lager: Untitled Art setzen sich bewusst keine Grenzen! 

Grenzenlos ist auch ihr Ansatz. Denn Untitled Art Brewing sind vor allem moderne Gypsy Brewer. Ein großer Teil ihrer Biere sind Kollaborationen, die sie zusammen mit Freudinnen und Freunden auf der ganzen Welt entwickeln und brauen. Unter anderem mit: 3 Sons Brewing, Drekker, Crooked Stave, Omnipollo, Other Half oder Equilibrium.

Ende 2016 wurde die Marke Untitled Art von Levi Funk und Isaac Showaki gegründet. Beide sind bereits Teil der Bierszene von Wisconsin: Showaki betreibt die Brauerei Octopoi, die auch als Vertragsbrauerei fungiert. Und Funk ist sogar ein bereits international bekannter Name. Er ist das Mastermind hinter der Blenderei Funk Factory, die mit ihren Wild Ales auch in Europa für Furore sorgen. Der Kontakt kam über ihre Zusammenarbeit in der Produktion von Bierwürze für Funk Factory Biere zustande. Nachdem sie über längere Zeit bereits eine Geschäftsbeziehung pflegten, entwickelte sich daraus auch eine Freundschaft.

Der Anstoß, der den Stein für Untitled Art ins Rollen brachte, war das Fehlen von Hazy IPAs in Wisconsin, der Heimat von Funk und Showaki. Beide mochten diesen Stil persönlich gerne, doch Biere in diesem Stil waren kaum verfügbar. Die Lösung: Untitled Art! Und der Erfolg stellte sich schnell ein! Heute gehören sie zu den angesagtesten Craft Beer Brauereien aus den USA.

Das Design der Dosen und Flaschen haben Untitled Art bewusst reduziert gestaltet, ohne große Beschreibungen oder cringy Biernamen, um den Dingen Raum zu geben, die wirklich wichtig sind: Dem Inhalt. Aber auch: Dem Artwork! Denn dafür arbeiten sie mit verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern zusammen und unterstützen so deren Arbeit.

 

Fakten

WENIGER
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!