(function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){ (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o), m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m) })(window,document,'script','//www.google-analytics.com/analytics.js','ga'); ga('create', 'UA-81120029-1', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'ec'); ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '15 seconds')", 15000);

Belgian Ale

Kein Frage: Belgien ist DAS Bierland. Die Vielfalt ist enorm und reicht von dunklen Starkbieren bis hinzu leichten Sauerbieren. Jede Region hat ihren typischen Bierstil und Biertradition. Dabei sind es nicht nur die älteren und klassischen Brauereien, die beliebt sind. Aber ganz besonders diese lohnen entdeckt und immer wieder mal probiert zu werden.

Belgien: Waffeln, Pommes und – Bier!

Vermutlich würde der Platz hier nicht ausreichen, um die komplette Biergeschichte und die kulinarische Vielfalt Belgiens niederzuschreiben. Aber es ist klar, dass unser Nachbarland zu einem der interessantesten Länder in Sachen Kulinarik in Europa gehört. Eines der Aushängeschilder ist ganz bestimmt das Bier. In Deutschland wurde belgisches Bier häufig als zuckersüß und künstlich abgestempelt. Aber das mit unserer Reinheitsgebot-Brille zu kurz gedacht und nicht fair. Klar, es gibt auch Brauereien, die künstliche Aromen für ihr Bier verwenden, aber diese sind meist große Konzerne und solche werdet ihr bei uns nicht finden. 

Einigen bekannter sind die Trappistenbiere, die in besonderen Klöstern gebraut werden und meistens einen relativ hohen Alkoholgehalt haben. Die Trappisten brauen Biere wie Dubbel, Tripel oder Quadrupel und in Belgien alleine gibt es sechs der weltweit zertifizierten zwölf Trappisten-Brauereien. Aber auch Witbier gehört zu dem bekannteren Bierstil. Dieser wird mit viel Weizenmalz und Orangenschale und Koriandersamen gebraut. Wer es etwas saurer und noch erfrischender mag, der sollte in das Pajottenland südwestlich von Brüssel reisen. Hier findet man einen der ursprünglichsten Bierstile, der nur hier gebraut wird: das Lambik. Spontanvergoren, in Holzfässern gelagert und gereift und geschmacklich wild, funky und zitrus-fruchtig.
Ähnlich sauer, wie ein Lambik, ist ein Oud Bruin oder Flanders Red. Dieser Stil wird mit Milchsäurebakterien in Holzfässern gelagert und mit dunklen Malzen gebraut. Ein Oud Bruin kann extrem komplex schmecken und ist ein kleiner Geheimtipp. 
Zur französischen Grenze hin kommen wir in die Region Hainaut. Diese ist besonders für den Stil Saison bekannt. Ein Saison, oder modern Farmhouse Ale, ist ein helles, getreidiges, teilweise leicht säuerliches, aber stets bitteres und erfrischendes Bier. 
Aber am allerbekanntesten sind die belgischen Blondes und auch die starken Abtei-Biere. Diese findet ihr bei uns in großer Zahl und auch junge Craft Beer Brauereien brauen sehr gerne belgisch inspirierte Bierstile.

Belgisches Bier und Craft Beer

Schaut man auf die heute Craft Beer Bewegung, so ist Belgien maßgeblich dafür verantworlich, dass es zu dieser neuen Bewegung überhaupt gekommen ist. Viele der ersten Craft Breweries aus den USA haben sich stets von ihren Europa-Reisen inspirieren lassen. Ganz besonders Belgien war hier maßgeblich als Inspirationsquelle bedeutend. Kannte man zu dem Zeitpunkt in den USA lediglich American Light Lager und vielleicht auch schon das ein oder andere Pale Ale, so wirkte die belgische Bier-Vielfalt schier immens. Auch heutzutage findet man noch Brauereien in den USA, die ausschließlich belgische Bierstile brauen. 

Kein Frage: Belgien ist DAS Bierland. Die Vielfalt ist enorm und reicht von dunklen Starkbieren bis hinzu leichten Sauerbieren. Jede Region hat ihren typischen Bierstil und Biertradition. Dabei... mehr erfahren »
Fenster schließen
Belgian Ale

Kein Frage: Belgien ist DAS Bierland. Die Vielfalt ist enorm und reicht von dunklen Starkbieren bis hinzu leichten Sauerbieren. Jede Region hat ihren typischen Bierstil und Biertradition. Dabei sind es nicht nur die älteren und klassischen Brauereien, die beliebt sind. Aber ganz besonders diese lohnen entdeckt und immer wieder mal probiert zu werden.

Belgien: Waffeln, Pommes und – Bier!

Vermutlich würde der Platz hier nicht ausreichen, um die komplette Biergeschichte und die kulinarische Vielfalt Belgiens niederzuschreiben. Aber es ist klar, dass unser Nachbarland zu einem der interessantesten Länder in Sachen Kulinarik in Europa gehört. Eines der Aushängeschilder ist ganz bestimmt das Bier. In Deutschland wurde belgisches Bier häufig als zuckersüß und künstlich abgestempelt. Aber das mit unserer Reinheitsgebot-Brille zu kurz gedacht und nicht fair. Klar, es gibt auch Brauereien, die künstliche Aromen für ihr Bier verwenden, aber diese sind meist große Konzerne und solche werdet ihr bei uns nicht finden. 

Einigen bekannter sind die Trappistenbiere, die in besonderen Klöstern gebraut werden und meistens einen relativ hohen Alkoholgehalt haben. Die Trappisten brauen Biere wie Dubbel, Tripel oder Quadrupel und in Belgien alleine gibt es sechs der weltweit zertifizierten zwölf Trappisten-Brauereien. Aber auch Witbier gehört zu dem bekannteren Bierstil. Dieser wird mit viel Weizenmalz und Orangenschale und Koriandersamen gebraut. Wer es etwas saurer und noch erfrischender mag, der sollte in das Pajottenland südwestlich von Brüssel reisen. Hier findet man einen der ursprünglichsten Bierstile, der nur hier gebraut wird: das Lambik. Spontanvergoren, in Holzfässern gelagert und gereift und geschmacklich wild, funky und zitrus-fruchtig.
Ähnlich sauer, wie ein Lambik, ist ein Oud Bruin oder Flanders Red. Dieser Stil wird mit Milchsäurebakterien in Holzfässern gelagert und mit dunklen Malzen gebraut. Ein Oud Bruin kann extrem komplex schmecken und ist ein kleiner Geheimtipp. 
Zur französischen Grenze hin kommen wir in die Region Hainaut. Diese ist besonders für den Stil Saison bekannt. Ein Saison, oder modern Farmhouse Ale, ist ein helles, getreidiges, teilweise leicht säuerliches, aber stets bitteres und erfrischendes Bier. 
Aber am allerbekanntesten sind die belgischen Blondes und auch die starken Abtei-Biere. Diese findet ihr bei uns in großer Zahl und auch junge Craft Beer Brauereien brauen sehr gerne belgisch inspirierte Bierstile.

Belgisches Bier und Craft Beer

Schaut man auf die heute Craft Beer Bewegung, so ist Belgien maßgeblich dafür verantworlich, dass es zu dieser neuen Bewegung überhaupt gekommen ist. Viele der ersten Craft Breweries aus den USA haben sich stets von ihren Europa-Reisen inspirieren lassen. Ganz besonders Belgien war hier maßgeblich als Inspirationsquelle bedeutend. Kannte man zu dem Zeitpunkt in den USA lediglich American Light Lager und vielleicht auch schon das ein oder andere Pale Ale, so wirkte die belgische Bier-Vielfalt schier immens. Auch heutzutage findet man noch Brauereien in den USA, die ausschließlich belgische Bierstile brauen. 

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Omnipollo Levon

Pale Ale - Belgian

Omnipollo Levon

Omnipollo

3,99 € * zzgl. 0,25 € Pfand
Inhalt 0,33 Liter (12,09 € * / 1 Liter)
Merken
St. Bernardus Abt 12 Quadruppel

Quadrupel

St. Bernardus Abt 12

Brouwerij St. Bernardus

3,49 € * zzgl. 0,10 € Pfand
Inhalt 0,33 Liter (10,58 € * / 1 Liter)
Merken
St. Bernardus Tripel

Tripel

St. Bernardus Tripel

Brouwerij St. Bernardus

2,99 € * zzgl. 0,10 € Pfand
Inhalt 0,33 Liter (9,06 € * / 1 Liter)
Merken
Mikkeller Santa's Little Helper

Spiced Belgian Ale

Mikkeller Santa's Little Helper

Mikkeller

4,49 € * zzgl. 0,25 € Pfand 5,49 € *
Inhalt 0,33 Liter (13,61 € * / 1 Liter)
Merken
Craftwerk Holy Cowl Tripel bestellen kaufen

Tripel

Craftwerk Holy Cowl

Craftwerk Brewing

2,29 € * zzgl. 0,08 € Pfand
Inhalt 0,33 Liter (6,94 € * / 1 Liter)
Merken
Chimay Trappistes Bleu Blue Quadruppel

Belgian Strong Ale

Chimay Bleue

Chimay

2,49 € * zzgl. 0,10 € Pfand 2,79 € *
Inhalt 0,33 Liter (7,55 € * / 1 Liter)
Merken
Chimay Blanche

Tripel

Chimay Blanche

Chimay

2,29 € * zzgl. 0,10 € Pfand 2,79 € *
Inhalt 0,33 Liter (6,94 € * / 1 Liter)
Merken
Tripel Karmeliet

Tripel

Tripel Karmeliet

Brouwerij Bosteels

2,99 € * zzgl. 0,10 € Pfand
Inhalt 0,33 Liter (9,06 € * / 1 Liter)
Merken
Chimay Rouge

Dubbel

Chimay Rouge

Chimay

2,29 € * zzgl. 0,10 € Pfand
Inhalt 0,33 Liter (6,94 € * / 1 Liter)
Merken
La Trappe Tripel

Tripel

La Trappe Tripel

La Trappe

2,49 € * zzgl. 0,10 € Pfand
Inhalt 0,33 Liter (7,55 € * / 1 Liter)
Merken
Westmalle Tripel Trappist

Tripel

Westmalle Tripel

Trappisten van Westmalle

2,79 € * zzgl. 0,10 € Pfand
Inhalt 0,33 Liter (8,45 € * / 1 Liter)
Merken
Westmalle Dubbel Trappist Ale

Dubbel

Westmalle Dubbel

Trappisten van Westmalle

2,29 € * zzgl. 0,10 € Pfand
Inhalt 0,33 Liter (6,94 € * / 1 Liter)
Merken
Brouwerij't IJ 'T IJ IPA

Belgian India Pale Ale

Brouwerij't IJ 'T IJ IPA

Brouwerij't IJ

3,29 € * zzgl. 0,25 € Pfand
Inhalt 0,33 Liter (9,97 € * / 1 Liter)
Merken
La Chouffe Belgian Strong Ale

Belgian Strong Ale

La Chouffe

Brasserie d'Achouffe

2,49 € * zzgl. 0,10 € Pfand
Inhalt 0,33 Liter (7,55 € * / 1 Liter)
Merken
Rochefort Trappist 10 Belgian Strong Ale

Quadrupel

Rochefort 10

Brasserie Rochefort

3,99 € * zzgl. 0,10 € Pfand
Inhalt 0,33 Liter (12,09 € * / 1 Liter)
Merken
Rochefort Trappist 6 Belgian Dubbel

Belgian Strong Ale

Rochefort 6

Brasserie Rochefort

2,69 € * zzgl. 0,10 € Pfand
Inhalt 0,33 Liter (8,15 € * / 1 Liter)
Merken
Rochefort Trappist 8 Belgian Strong Ale

Belgian Strong Ale

Rochefort 8

Brasserie Rochefort

2,99 € * zzgl. 0,10 € Pfand
Inhalt 0,33 Liter (9,06 € * / 1 Liter)
Merken
  • Altersverifizierung

    Das Angebot unseres Onlineshops richtet sich an Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind.
    Bitte bestätigen Sie Ihr Alter, um fortzufahren.

    Hiermit bestätige ich, dass ich mindestens 18 Jahre alt bin.