AGB

AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen) - Stand: 13.08.2016

1. Vertragsabschluss

1.    Die Darstellung der Produkte in unserem Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Mit Aufgabe Deiner Bestellung unterbreitest Du uns ein Angebot, einen entsprechenden Vertrag mit Dir abzuschließen. Du bist an Dein Angebot für die Dauer von zwei Arbeitstagen in Hamburg gebunden. Innerhalb dieser Zeitspanne können wir die Annahme Deines Angebots erklären, was im Regelfall durch erfolgreiche Durchführung des Zahlungsvorganges gem. Absatz 3, Ausführung der Bestellung oder Bestätigung der Bestellung in Textform erfolgt. Die von uns automatisiert versandte Email, die den Eingang Deiner Bestellung bestätigt, ist keine Annahmeerklärung für die Zwecke eines Vertragsschlusses. 
2.    Sofern Vorkasse vereinbart wurde, erfolgt der Vertragsschluss nach Zahlungseingang durch Auslieferung der bestellten Ware. Wir nehmen keine Reservierung von Ware vor, welche mittels Vorkasse bestellt wurde. Sofern die Ware bei Zahlungseingang nicht mehr auf Lager oder ausverkauft sein sollte, werden wir Dich hierüber unverzüglich informieren und Dir eine Rückabwicklung oder Änderung Deiner Bestellung anbieten.
3.    In Abhängigkeit von dem von Dir gewählten Zahlungsmittel kann es bereits früher zu einem Vertragsschluss kommen: 
a)    Zahlung mit Kreditkarte - Vertragsschluss zum Zeitpunkt der Kreditkartenbelastung
b)    Zahlung mittels PayPal gewählt - Vertragsschluss zum Zeitpunkt der Bestätigung Ihrer Zahlung durch PayPal
c)    Zahlung mittels Sofortüberweisung - Vertragsschluss zum Zeitpunkt der Bestätigung Deiner Zahlung durch die SOFORT AG
d)    Zahlung mittels Giropay - Vertragsschluss zum Zeitpunkt der Bestätigung Deiner Zahlung durch Deine Bank
4.    Vertragssprache ist Deutsch.
5.    Unser Angebot steht unter dem Vorbehalt der Selbstbelieferung. Sollte die bestellte Ware aus Gründen nicht verfügbar sein, die für uns bei Vertragsschluss nicht vorhersehbar waren und wir unverschuldet von einem Lieferanten nicht beliefert werden, haben wir das Recht, uns von dem Vertrag zu lösen. In diesem Fall werden wir Dich unverzüglich darüber informieren, dass eine Lieferung nicht möglich ist, und Dir den evtl. bereits gezahlten Kaufpreis unverzüglich erstatten. Gegenüber Verbrauchern im Sinne von § 13 BGB besteht dieses Recht nur, sofern wir ein konkretes Deckungsgeschäft abgeschlossen haben und von dem Zulieferer ohne unser Verschulden überraschend nicht beliefert wurden.
6.    Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich zugestimmt.

2. Mindestalter und Wohnsitz des Bestellers

1.    Sofern Du Verbraucher im Sinne des § 13 BGB bist, musst Du bei Aufgabe Deiner Bestellung das 18. Lebensjahr vollendet haben. Mit Minderjährigen erfolgt kein Vertragsschluss. Wir sind berechtigt, uns Dein Alter in geeigneter Art und Weise vor Vertragsschluss oder vor Übergabe der Ware nachweisen zu lassen. 
2.    Sollten wir nach Vertragsschluss erfahren, dass Du das 18. Lebensjahr nicht vollendet hast, sind wir zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. 
3.    Wir liefern nur an Besteller mit Wohnsitz in Deutschland und an eine Adresse in Deutschland. 

3. Speicherung des Vertragstextes und Korrektur eingegebener Daten


1.    Der Vertragstext wird bei uns nicht gespeichert und kann nach Abschluss des Bestellvorgangs nicht mehr durch Dich abgerufen werden. 
2.    Du kannst die Bestelldaten jedoch unmittelbar nach Aufgabe der Bestellung ausdrucken und erhältst zusätzlich eine Bestellbestätigung per Email.
3.    Im Rahmen eines Bestellvorganges eingegebene Daten können vor Absenden der Bestellung über den Zurück-Button des Browsers berichtigt werden. Des Weiteren besteht eine Korrekturmöglichkeit, wenn diese auf der jeweiligen Seite unseres Shops explizit ausgewiesen ist.

4. Lieferung

Wir sind zur Erbringung von Teillieferungen dann berechtigt, wenn ein Vertrag über die Lieferung mehrerer Artikel zustande gekommen ist und es Dir nach den bei Vertragsabschluss erkennbaren Umständen möglich und zumutbar ist, die Artikel entsprechend ihrer Bestimmung auch jeweils einzeln zu gebrauchen.

5. Gefahrübergang bei Lieferung an Unternehmer 

1.    Sofern Du Unternehmer gem. § 14 BGB bist, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der gekauften Ware über mit der Auslieferung der Sache an den Spediteur, den Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt. 
2.    Wird der Versand auf Deinen Wunsch verzögert, geht die in Absatz 1 bezeichnete Gefahr mit der Meldung der Versandbereitschaft auf Dich über.

6. Eigentumsvorbehalt

Bis zur endgültigen und vollständigen Bezahlung der Rechnung bleibt die gelieferte Ware unser Eigentum.

7. Gewährleistung 

1.    Dir steht der gesetzliche Anspruch zu, sofern Du Verbraucher im Sinne von § 13 BGB bist.
2.    Sofern Du Unternehmer im Sinne von § 14 BGB bist, beträgt die Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche ein Jahr. Die Wahl der Nacherfüllung obliegt unter Beachtung der gesetzlichen Grenzen uns.

8. Haftung

1.    Unsere Haftung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern nicht nachfolgend etwas Abweichendes vereinbart wird. 
2.    Bei einfach fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist unsere Haftung der Höhe nach beschränkt auf die vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Besteller regelmäßig vertrauen darf. 
3.    Die Verjährungsfrist für Ansprüche nach Absatz 2 von Bestellern, die Unternehmer iSv § 14 BGB sind, beträgt ein Jahr. 
4.    Unsere Haftung für die einfach fahrlässige Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten ist ausgeschlossen.
5.    Die Absätze 2, 3 und 4 gelten nicht für Ansprüche aus der Verletzung des Körpers, der Gesundheit oder des Lebens, bei arglistigem Handeln, bei Übernahme einer Garantie sowie für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz. 

9. Kündigung von Abo-Verträgen

Du kannst den Vertrag über eine Abo-Lieferung von Produkten mit einer Frist von 5 Tagen ohne Angabe von Gründen kündigen.

10. Widerrufsbelehrung für nicht widerkehrende Bestellungen

1. Widerrufsrecht
Du hast das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Du oder ein von Dir benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Dein Widerrufsrecht auszuüben, musst Du uns, Beyond Beer GmbH,
Weidenallee 53–55, 20357 Hamburg, Telefon: +49 (0)40 - 81955651, Fax: 040 81955693, Email: onlineshop@beyondbeer.de, mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Deinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Du kannst dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Du die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendest.
2. Folgen des Widerrufs
Wenn Du diesen Vertrag widerrufst, haben wir Dir alle Zahlungen, die wir von Dir erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Du eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hast), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Deinen Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Du bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hast, es sei denn, mit Dir wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Dir wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Du den Nachweis erbracht hast, dass Du die Waren zurückgesandt hast, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Du hast die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Du uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtest, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Du die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendest. Du trägst die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Du musst für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

11. Widerrufsbelehrung für Abo-Verträge

1. Widerrufsrecht
Du hast das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Du oder ein von Dir benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen hast bzw. hat.
Um Dein Widerrufsrecht auszuüben, müssen Du uns, Beyond Beer GmbH,
Weidenallee 53–55, 20357 Hamburg, Telefon: +49 (0)40 - 81955651, Fax: 040 81955693, Email: onlineshop@beyondbeer.de, mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Deinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Du kannst dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Du die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendest.
2. Folgen des Widerrufs
Wenn Du diesen Vertrag widerrufst, haben wir Dir alle Zahlungen, die wir von Dir erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Du eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hast), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Deinen Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Du bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hast, es sei denn, mit Dir wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Dir wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Du den Nachweis erbracht hast, dass Du die Waren zurückgesandt hast, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Du hast die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Du uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtest, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Du die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendest. Du trägst die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Du musst für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

12. Muster-Widerrufsformular

Muster-Widerrufsformular
(Wenn Du den Vertrag widerrufen möchtest, dann fülle bitte dieses Formular aus und sende es zurück.)
An
Beyond Beer GmbH
Weidenallee 53–55
20357 Hamburg 
Telefon: +49 (0)40 - 81 95 56 51 
Fax:        +49 (0)40 - 81 95 56 93
Email: onlineshop@beyondbeer.de,
–    Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
–    Bestellt am (*)/erhalten am (*)
–    Name des/der Verbraucher(s)
–    Anschrift des/der Verbraucher(s)
–    Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
–    Datum

(*) Unzutreffendes bitte streichen 

13. Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung

Die EU-Kommission hat unter der Adresse http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereitgestellt.

14. Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt, es sei denn, dass durch den Wegfall einzelner Klauseln eine Vertragspartei so unzumutbar benachteiligt würde, dass ihr ein Festhalten am Vertrag nicht mehr zugemutet werden kann.

Zuletzt angesehen