(function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){ (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o), m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m) })(window,document,'script','//www.google-analytics.com/analytics.js','ga'); ga('create', 'UA-81120029-1', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'ec'); ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '15 seconds')", 15000);

Verdant Brewing aus England

  Wenn es um Hazy IPAs in Europa, vielleicht sogar weltweit geht, kommt man an Verdant sicherlich nicht mehr vorbei. Denn die englische Brauerei hat es innerhalb weniger Jahre geschafft,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Verdant Brewing aus England

 

Wenn es um Hazy IPAs in Europa, vielleicht sogar weltweit geht, kommt man an Verdant sicherlich nicht mehr vorbei. Denn die englische Brauerei hat es innerhalb weniger Jahre geschafft, stilprägend zu werden. Mit Hopfenaromatik vollgestopfte Biere, die einfach nur Spaß machen, zu trinken!

Vom Überseecontainer zur Brauerei

2014 fällt der Startschuss zum Projekt Verdant vergleichsweise leise. Denn das erste Bier, welches die Verdant Gründer Adam und James gemeinsam gebraut haben, wurde noch auf dem Herd einer Küche produziert. Doch das Ziel war schon damals klar: Bier zu brauen, dass weitaus hopfenbetonter war, als das, was man in den lokalen Pubs bekam.

Ziemlich schnell entschieden sich Adam und James, Geld in die Hand zu nehmen, um in einem Überseecontainer ihre erste rudimentäre Brauerei aufbauen zu können. Ihr damaliger Ausstoß: 200 Liter, nur abgefüllt in Fässern. Verfügbar waren Verdant Biere zunächst also nur in Cornwall bzw. in Bristol, deren lebhafte Craft Beer- und Pub-Szene offen die modernen Pale Ales und IPAs mit offenen Armen empfing.

Nach einem erfolgreichen Crowdfunding war es Verdant 2016 nicht nur möglich, eine 16 Hektoliter-Brauanlange in Betrieb zu nehmen, sondern auch ihren langjährigen Gefährten und Techniker Rich fest anzustellen und einen Taproom in der Brauerei zu eröffnen.

Haze-Boom in England

Der Erfolg kommt nicht von ungefähr – Verdant waren nicht nur zur richtigen Zeit am richtigen Ort, sondern haben mit ihren Bieren auch den Zeitgeist getroffen und mit ihrer Interpretation von New England-Style Bieren einen Boom in Großbritannien ausgelöst. Mit Deya und Cloudwater gelten Verdant als eine der Brauereien, die den Hazy Biere groß gemacht und vielen neuen Brauereien wie Track, Left Handed Giant oder Northern Monk den Weg geebnet haben. Die Zeit in England war offenbar reif, denn neben den vielen Neugründungen auf Seiten den Produzenten öffneten überall im Land Bars, Bottleshops und Großhandel.

Absolute Hingabe

Von wegen „Easy Brews“: Dieses Vorurteil, was Hazy Bierstilen anhängt, trifft wohl auf kaum eine Brauerei in Großbritannien zu, und auf gar keinen Fall auf Verdant. Brauer James hat beispielsweise alleine ein Jahr in die Verbesserung von Wasserprofilen gesteckt – nur um das Mundgefühl der Verdant-Biere zu perfektionieren. Ein anderes Beispiel: Nachdem Verdant eine große Menge Dosen, die durch eine Hefeinfektion explodierten, zurückrufen musste, setzten sie alles daran, dass es nie wieder so etwas kommen sollte. Das Ergebnis ist die saubere Verdant Haushefe, die den Bieren der Brauerei einen unverkennbaren Geschmack gibt. Dazu kommt die stetige Suche nach den besten Hopfen, den leckersten Kombinationen – eine nie endende Aufgabe.

Verdants Team lebt diese Einstellung. Dazu gehört auch: Immer wieder neue Biere, auch anderer Top-Brauereien zu probieren, sich auszutauschen und innerhalb der Szene vernetzt zu bleiben. Dabei verschließt sich die Brauerei auch keinen neuen Wegen. So wurde im Herbst 2020 ihr ersten Imperial Stout abgefüllt. Und auch Lagerbiere wie das fantastische NZ Pilsner – ein Pils mit neuseeländischem Hopfen – finden sich immer wieder im Portfolio der Brauerei.

Communities

Qualität zahlt sich aus. Um größere Mengen produzieren zu können, haben Verdant ihren Taproom in der Brauerei wieder geschlossen. So konnte Platz für neue Tanks geschaffen werden. Und das stetige Wachstum sprengte bald ein zweites Mal die Grenzen die Brauerei. Deshalb starteten Verdant ein zweites Crowdfunding – wenig überraschend wieder erfolgreich – und investierte es in eine neue, größere Brauerei. Diese umfasst 35 Hektoliter und ist seit dem Frühjahr 2020 in Betrieb.

Mit ihren Freunden von Pressure Drop Brewing eröffnen Verdant im Sommer 2018 den Taproom The Experiment in London. Er liegt im Stadtteil Hackney, genauer in den Räumlichkeiten der alten Pressure Drop Brauerei unter Eisenbahngleisen. Seitdem ist The Experiment der Anlaufpunkt, wenn man neue Biere oder Klassiker von Verdant in London trinken möchte. Gleichzeitig fungiert der Taproom als kleiner Shop, nicht nur für Dosen von Pressure Drop oder Verdant, sondern auch von befreundeten Brauereien und Specials – unvergessen ist die riesige Schlange bei einem Other Half Can-Release!

Cornwall-Liebe

Die englische Grafschaft Cornwall, an der südwestlichen Spitze Englands gelegen, ist seit dem Niedergang von Fischindustrie und Bergbau geprägt von Arbeitslosigkeit und Landflucht. Cornwall gehört zu den ärmsten Regionen des Landes, wichtigste Einnahmequelle ist heute der Tourismus. Verdants engagieren sich in der Region als nicht nur als wachsender Arbeitgeber, der möglichst der mit möglichst vielen lokalen Unternehmen zusammenarbeitet, sondern auch als Plattform für regionale Künstlerinnen und Künstler. Bestes Beispiel: Die Bier-Serie „Cornish Creatives“, in welcher die Arbeit unterschiedlichste Künstler*innen aus Cornwall auf den Dosen abgebildet wird.

Eine andere Liebeserklärung der anderen Art an die Heimatregion der Brauerei ist die im Februar 2019 eröffnete Verdant Seafood Bar. Hier geht es um Zutaten, die typisch für Cornwall sind. Und das sind vor allem Fisch und Meeresfrüchte. Diese werden – wie die Biere Verdants auch – modern und klar interpretiert und präsentiert. Falmouth liegt schließlich direkt am Meer und ist immer noch auch Fischereihafen. Heute gehört die Seafood Bar zu den besten 15 Restaurants in ganz Cornwall. Natürlich gibt es dort auch die frischesten Biere von Verdant vom Fass – gerne in perfekter Kombination mit einer Portion Fisch-Tacos oder mit BBQ-Sauce glasierte Makrele!

Fakten

WENIGER
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
  • Altersverifizierung

    Das Angebot unseres Onlineshops richtet sich an Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind.
    Bitte bestätigen Sie Ihr Alter, um fortzufahren.

    Hiermit bestätige ich, dass ich mindestens 18 Jahre alt bin.